Sie sind hier: ILRRessourcen u. UmweltökonomikForschung ForschungsprojekteHenseleit

Projektbeschreibung

Nachfrageorientierte Methoden zur Festlegung der Prämienhöhe ökologischer Leistungen von Landwirten im Rahmen einer ergebnisorientierten Honorierung im Vertragsnaturschutz.

Ziel:
Ermittlung der Präferenzen von Einwohnern Nordrhein-Westfalens bezüglich der durch Landwirte im Rahmen des Vertragsnaturschutzes durchgeführten Biotop- und Landschaftspflege und ihrer Zahlungsbereitschaft hierfür. Vergleich der Angaben mit der Meinung von Experten und Verwendung der Ergebnisse bei der Ausgestaltung eines ergebnisorientierten Honorierungssystems in Nordrhein-Westfalen wobei ökonomische, ökologische und soziale Komponenten berücksichtigt werden sollen.

Beschreibung:
Im Rahmen einer Kontingenten Bewertung werden verschiedene Bevölkerungsteile Nordrhein-Westfalens nach ihren Ausgestaltungswünschen für die unter Vertragsnaturschutz bewirtschafteten Flächen befragt, wobei zu beachten ist, dass es sich bei den Befragten um naturschutzfachliche Laien handelt. Wichtig ist die sorgfältige Erstellung des Erhebungsdesigns, so dass Validität und Reliabilität der Befragungsergebnisse möglichst hoch sind. Des Weiteren sollen im Rahmen dieses Projekts zusätzlich Experten befragt werden. Letztendlich werden sinnvolle Ausgestaltungsmöglichkeiten eines ergebnisorientierten Honorierungskonzepts im Vertragsnaturschutz erarbeitet, wobei die Ergebnisse dieses Projekts mit denen des Vorgängerprojekts zur ergebnisorientierten Honorierung aus Sicht der Landwirte verbunden werden.

Beginn: 02/2004 Ende: 02/2006
Dauer: 24 Monate Status: in Durchführung
Betreuer: Prof. Dr. Karin Holm-Müller
Finanzierung: Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucher des Landes Nordrhein-Westfalen
BEARBEITER:

Publikationen


Zuletzt geändert: 01.08.2017