Sie sind hier: ILRRessourcen u. UmweltökonomikForschung ForschungsprojekteMoeller

Projektbeschreibung

Bodenabtrag durch Wasser – Integration eines Erosionsindikators in das Regionalisierte Agrar- und Umweltinformationssystem für Nordrhein-Westfalen (RAUMIS-NRW)


Ziel:
Zielsetzung des Forschungsvorhabens ist es, das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten von RAUMIS-NRW um eine flächendeckende Indikation der Bodenerosion durch Wasser zu erweitern. Dabei soll der zu implementierende Erosionsindikator Informationsgewinne gegenüber dem Status-Quo der im Rahmen des Bodeninformationssystems NRW durchgeführten landesweiten Bodenabtragsschätzung gewährleisten. Das derart
weiterentwickelte Modellsystem RAUMIS-NRW soll landespolitischen Akteuren als Entscheidungshilfeinstrument im Bereich des landwirtschaftlichen Bodenschutzes zur Verfügung gestellt werden.


Beschreibung:
Die komplexen Wechselwirkungen zwischen moderner Landwirtschaft und dem Umweltmedium Boden rücken zunehmend in das Interesse der politischen Entscheidungsträger. Zur Rahmenplanung auf den verschiedenenVerwaltungsebenen unerlässlich - bislang jedoch nicht existent - sind flächendeckend vorliegende, auf lokalen und regionalen Daten basierende Bodenschutzindikatoren, die zur Unterstützung einer nachhaltigen Entwicklung
wissenschaftlich abgesicherte Aussagen über die aktuelle Gefährdungssituation der Böden sowie über Wirkungszusammenhänge und Kosteneffizienz alternativer Schutzmaßnahmen zulassen. Für den Bereich der Bodenerosion durch Wasser will dieses Forschungsvorhaben einen derartigen Indikator bereitstellen. Dabei soll eine Verbesserung der bestehenden, auf der Grundlage der Allgemeinen Bodenabtragsgleichung (ABAG) durchgeführten landesweiten Bodenabtragsschätzung dahingehend realisiert werden, dass Landnutzungsdaten der
verschiedenen räumlichen Abbildungsebenen des Modellsystems RAUMIS-NRW im Rahmen des C-Faktors der ABAG Berücksichtigung finden. Zur Verdeutlichung des Informationsgewinns sollen die Ergebnisse der Berechnungen einander systematisch gegenübergestellt und diskutiert werden. Den Abschluss des Forschungsvorhabens wird die exemplarische Anwendung des neu entwickelten Indikators in einer beispielhaften Simulationsrechnung bilden.


Beginn: 04/2002 Ende: 07/2004
Dauer: 27 Monate Status: in Durchführung
Betreuer: Prof. Dr. Karin Holm-Müller
Kooperationen: Geologischer Dienst Krefeld, Forschungszentrum Jülich GmbH, Erftverband
Bearbeitung: Dipl.-Ing. agr. Christine Møller

Publikationen

  • Julius, C., Möller, C., Sieber, S. & B. Osterburg (2003): Indikatoren einer nachhaltigen Landwirtschaft im "Regionalisierten Agrar- und Umweltinformationssystem für die Bundesrepublik Deutschland" (RAUMIS). In: Modellgestützte Politikberatung in der Agrar- und Agrarumweltpolitik, Schwerpunktheft Agrarwirtschaft 52 Nr. 4, S. 185-194.

Zuletzt geändert: 01.08.2017