zurück zur Hauptseite

Landwirtschaftliche Fakultät

Sie sind hier: ILRRessourcen u. UmweltökonomikForschung ForschungsprojekteSieber
Abgeschlossenes Forschungsprojekt

Projektbeschreibung

Ein nationaler Monitoringansatz zur Analyse des landnutzungsabhängigen, wirkstoffbasierten Pflanzenschutzmittelrisikos mit dem Ziel der Ausgestaltung einer effizienten Gewässerschutzpolitik

Projektzeitraum 2002-2003


Ziele:

  1. Methodische Entwicklung eines Toxizitätsindexes zur Bewertung des wirkstoffbasierten, landnutzungsabhängigen Pflanzenschutzmittelrisikos für Oberflächengewässer.
  2. Implementierung des methodisch umgesetzten Toxizitätsindexes in das Regionalisierte Agrar- und Umwelt-Informations-System (RAUMIS) zur Bewertung des ökotoxikologischen Risikos landwirtschaftlicher Produktion.
  3. Räumlich differenzierte Ex-Post-Analyse des Pflanzenschutzmittelrisikos auf Ebene der Landkreise mit Betrachtung von Landnutzungsaggregaten.
  4. Quantitative Analyse von Risikoreduktionspotenzialen ökotoxikologischen Risikos nach dem Prinzip der Kosten-Wirksamkeits-Analyse unter Verwendung des Vermeidungskostenansatzes mit differenzierter Analyse realer Wirkstoffmengenaustauscheffekte nach dem Kostenminimierungsprinzip.


Beschreibung:
Der Eintrag von Pflanzenschutzmitteln in Oberflächengewässer und Grundwasser der letzten Dekade ist ein viel diskutierter Bereich in der Öffentlichkeit. Bis heute fehlen jedoch gesicherte regionalisierte Datensätze, die potenzielle Problemregionen erkennen lassen, um frühzeitig Vorsorgemaßnahmen auf politischer Ebene einzuleiten.

Auf der Ebene internationaler Organisationen (UNO, OECD, EU) werden differenzierte Monitoringansätze gefordert und entwickelt (‚Stocktaking Report’ der OECD), die auf nationaler Ebene operationalisiert werden. Vor diesem Hintergrund wird ein Pflanzenschutzmittelrisikoindikator in Form eines Toxizitätsindexes entwickelt,
der durch Anbindung an die Landnutzungsstatistik auf Basis von Wirkstoffmengen das ökotoxikologische Risiko räumlich auf der Ebene der Landkreise NUTS III differenziert analysiert. Auf Landkreisebene können somit einzelne Risikobeiträge bestimmter Landnutzungsaggregate (z.B. Ackerbau, Sonderkulturen) und ihre ’Trade Offs’ am Gesamtrisiko betrachtet werden. Das Umsetzungsinstrument ist hierbei die zum landwirtschaftlichen Gesamtrechungsansatz konsistente Datenbasis des Regionalisierten Agrar- und Umwelt-Informations-Systems (RAUMIS), in die der Pflanzenschutzmittelrisikoindikator implementiert wird. Die Integration des PSM-Indikators ermöglicht eine räumlich differenzierte Analyse, auf deren Basis nach Gesichtspunkten einer effizienten Gewässerschutzpolitik die Abhängigkeit von Reduktionspotenzialen ökotoxikologischen Risikos mit hieraus resultierenden Vermeidungskosten analysiert werden kann. Dies setzt sowohl eine genaue Szenarien- als auch Modellspezifizierung voraus. Schlussfolgerungen für die Ausgestaltung einer effizienten Gewässerschutzpolitik durch Anwendung von lokalen Vermeidungsstrategien nach dem Vorsorgeprinzip erfolgen in der abschließenden Diskussion.


Beginn: Februar 2002 Ende: ca. Mitte/Ende 2003
Status: abgeschlossen
Betreuer: Frau Prof. Karin Holm-Müller
Kooperationen: Biologische Bundesanstalt Berlin-Kleinmachnow, Prof. V. Gutsche (BBA)
Bearbeiter: Stefan Sieber

Publikationen

  • Julius, C., Möller, C., Sieber, S. & B. Osterburg (2003): Indikatoren einer nachhaltigen Landwirtschaft im "Regionalisierten Agrar- und Umweltinformationssystem für die Bundesrepublik Deutschland" (RAUMIS). In: Modellgestützte Politikberatung in der Agrar- und Agrarumweltpolitik, Schwerpunktheft Agrarwirtschaft 52 Nr. 4, S. 185-194.

  • Wetterich, F., Bergschmidt, A., Sieber, S. & U. Köpke (2003): Nationale Umsetzung und Weiterentwicklung der OECD-Agrarumweltindikatoren. In: Dachverband Agrarforschung (2003): Umweltindikatoren - Schlüssel für eine umweltverträgliche Land- und Forstwirtschaft. DAF-Schriftenreihe agrarspectrum, Band 36, VerlagsUnionAgrar

  • Gömann, H.; Julius, C. & P. Kreins (2002): Quantifying Impacts of Different Agri-environmental Policies on the Environment Using the Regional Agri-environmental Information System RAUMIS. In: W. Pollmann, K. Tochtermann (Eds.): Environmental Communication in the Information Society, Part 1, Wien.

  • Sieber, S. (2003): Indikatoren für ein nationales Monitoring der Umwelteffekte landwirtschaftlicher Produktion - Testphase -, Band 1: Wasserqualität, Bodenqualität, Treibhausgase, FKZ 200 12 118, Umweltbundesamt, Berlin, S.155

  • Sieber, S. (2002): Preliminary study, General description of the agricultural sector model RAUMIS - Potentialities of measuring environmental effects, Research Association for Agricultural Policy and Rural Sociology, Bonn.

  • Sieber, S. (2001): Beschreibung der Umweltindikatoren des Politikinformationssystems RAUMIS96 - Nährstoffbilanzen, Biotop- und Artenschutz und Schadgasemissionen, Institut für Agrarpolitik, Marktforschung und Wirtschaftssoziologie, Bonn.

  • Sieber, S. & K. Holm-Müller (2000): Modellanalysen zu künftigen Entwicklungen im deutschen Agrarsektor und ihren Wirkungen auf die Umwelt, Institut für Agrarpolitik, Marktforschung und Wirtschaftssoziologie - Professur für Ressourcen- und Umweltökonomik, Bericht im Rahmen des Forschungsvorhabens 'Nachhaltige Nahrungsmittelproduktion Szenarien und Prognosen für die Landwirtschaft bis 2030 - Handlungsbedarf und Langfriststrategien für die Umweltpolitik, Bonn.

  • Sieber, S. (1999): Eine Analyse der Auswirkungen eines potentiellen EU-Beitritts der Schweiz auf den schweizerischen Agrarsektor mittels des Agrarsektormodells CAPRI, Forschungsbericht im Rahmen des Projektes CAPRI i.A. der Europäischen Kommission, Eidg. Forschungsanstalt für Agrarwirtschaft und Landtechnik - Sektion Agrarwirtschaft, Tänikon / Schweiz

  • Heckelei, T., Knaster, B., Sieber, S. et al. (1999): Regional Structure of Production - Ex-post Analysis of Changes from 1991 to 1995, CAPRI, Working Paper 99/07, Bonn
    Sieber, S. (1999): CAP reform 1992 impact analysis - results of a joint effort, CAPRI, Working Paper 99-06, Bonn.

  • Sieber, S., Blach, A. & J. Jonetzko (1999): Die Gebietsreform der neuen Länder: Folgen für die Laufende Raumbeobachtung des BBR. Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Hg.): Arbeitspapiere Heft 5.

  • Britz, W. & S. Sieber (1998): Estimating feed input demand of the German Compound Feed Industry, CAPRI, Working Paper 98-08, Bonn.

Zuletzt geändert: 01.08.2017