Sie sind hier: ILRRessourcen u. UmweltökonomikVeröffentlichungen

Sonstige Publikationen

2016

Kuhn, T., Täuber, S. (2016): Was bringt das neue Düngerecht?, Umwelt aktuell 2016(05): 2-3.

Kuhn, T., Täuber, S., Holm-Müller, K. (2016): Verursacher in die Verantwortung nehmen, Ökologie & Landbau, 2016 (4): 19-21.

Salomon, M., Kuhn, T. (2016): Gewässerschutz im Dauerkonflikt mit der Landwirtschaft – Lösungsvorschläge, Korrespondenz Wasserwirtschaft 9(8): 453-459.

2015

Salomon, M., Kuhn, T. (2015): Stickstoffeinträge aus der Landwirtschaft — ein überwindbares Hindernis bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie?, Wasser und Abfall 17(6): 39-44.

2014

Virchow, D., Beuchelt, T., Denich, M., Loos, T. K., Hoppe, M., Kuhn, A. (2014): The value web approach – so that the South can also benefit from the bioeconomy, Rural21 48(3) Download.

2013

Holm-Müller, K., Faulstich, M. (2013): Ist der Fahrplan für die Energiewende noch zu halten?, Wirtschaftsdienst Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, Zeitgespräch, ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft 5: S. 293-298.

Siriwardane, R., Winands, S. (2013): Between Hope and Hype: Traditional Knowledge(s) held by Marginal Communities, ZEF Working Paper Series, Link.

Taube, F., Holm-Müller, K., Et, a. (2013): Novellierung der Düngeverordnung: Nährstoffüberschüsse wirksam begrenzen : Kurzstellungnahme der Wissenschaftlichen Beiräte für Agrarpolitik und für Düngungsfragen beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und des Sachverständigenrates für Umweltfragen der Bundesregierung zur Novellierung der "Düngeverordnung". , Berichte über Landwirtschaft - N.F. - Sonderheft, in: ISSN: 0301-2689; 0005-9080 219: 1-12.

2012

Boos, A., Holm-Müller, K. (2012): A theoretical overview of the relationship between the resource curse and genuine savings as an indicator for “weak” sustainability, Natural Resource Forum: A United Nations Sustainable Development Journal 36(3): 145-159, Link.

2011

Holm-Müller, K. (2011): Die Kosten trägt der Konsument, Die Energiewirtschaft im Dialog, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. Berlin 01(2011): 26-27.

Holm-Müller, K., Budde, J. (2011): EU-Zahlungen an Schutz der Agrodiversität koppeln?, VDL Journal Agrar Ernährung Umwelt 3(3/2011): 8-9.

Holm-Müller, K., Weber, M. (2011): Atomausstieg in Deutschland: klimaverträglich und bezahlbar, Wirtschaftsdienst, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, ZBW, in: Zeitgespräch: Ökonomische Folgen eines Atomausstiegs in Deutschland 5: 295-299.

Macke, S., Holm-Müller, K. (2011): Market-oriented Nature Conservation in the context of Impact Regulation – a New Institutional Economics Perspective, (2011), CESifo Dice Report, Journal for Institutional Comparisons 9(4): 41 - 49.

Weber, M., Dross, M., Holm-Müller, K. (2011): Ausbau des Stromtransportnetzes - reichen die Anreize?, Zeitschrift für Energiewirtschaft, Recht, Technik und Umwelt: 35-39.

2010

Holm-Müller, K. (2010): Letter to the Editor. Towards a Common Agricultural Policy that Meets Today‘s Challenges, EuroChoices 9(2): 49.

Holm-Müller, K., Budde, J. (2010): Bereitstellung öffentlicher Güter durch die Landwirtschaft – Grundlagen und Perspektiven, LandInForm spezial Spezial(I/2010): 6-9.

2008

Breuer, T., Becker, A., Delzeit, R. (2008): Biofuels: Die globale Renaissance der „Kraftstoffe vom Acker“. In: Geographische Rundschau, Geographische Rundschau 1: 58-65.

Holm-Müller, K. (2008): Der Internationale Vertrag über pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft - ein Meilenstein zur Erleichterung der Pflanzenzüchtung?, Agrarwirtschaft 57(2): 117 - 118.

Holm-Müller, K., Pèrez Dominguez, I. (2008): Emissionsrechtehandel in der Landwirtschaft – Ergebnisse einer Studie, B&B Agrar, in: Ökonomische Effizienz im Naturschutz: 102-103.

Holm-Müller, K., Täuber, S. (2008): Ökonomische Nutzen von genetischen Ressourcen – Welche Auswirkungen haben die Regelungen zum Vorteilsausgleich., Ökologisches Wirtschaften: 10-11.

Holm-Müller, K., Täuber, S. (2008): Zugang und Vorteilsausgleich in der CBD, APuZ Aus Politik und Zeitgeschichte 3/2008: 24 - 30.

Täuber, S., Richerzhagen, C., Holm-Müller, K. (2008): Die Nutzer genetischer Ressourcen in Europa und ihr Verhältnis zur CBD, Natur und Land.

Zabel, A., Holm-Müller, K. (2008): Performance payments for carnivore conservation in Sweden, Conservation Biology 22(2): 247-251.

2006

Eisenbeis, G., Holm-Müller, K., Wagner, G. . (2006): Einführung,in:Bioenergie: Zukunft für ländliche Räume, Information zur Raumentwicklung Heft 1(2): 55-65.

Holm-Müller, K. (2006): Beiträge zur Steigerung der Effizienz der Agrarumweltmaßnahmen: 38-41.

2005

Holm-Müller, K., Richerzhagen, C., Täuber, S. (2005): Users of genetic resources in Germany, BfN-Skripten,Putbus.

2004

Holm-Müller, K. (2004): Book-review:"Risk and uncertainty in environmental and resource economics",J.Wesseler,H-P Weikard,R.D. Weaver, European Review of Agricultural Economics: 497-498.

2003

Holm-Müller, K. (2003): Welchen Wert haben Naturschutzleistungen?, VDL Journal: 10-11.


Zuletzt geändert:21.09.2017 13.47